Klosterkellerei Muri-Gries

KellermeisterInnenhof des Klosters

Die Kultur des Weines ist eine alte Tradition in den Klöstern. Mit der Ankunft der Benediktinerpatres aus Muri (Schweiz, Kanton Aargau) im Jahre 1845 begann ein neuer Abschnitt in der Weinbaugeschichte des Klosters zu Gries.

Während zunächst nur für den Eigenbedarf produziert wurde, öffnete sich der Keller mit dem beginnenden 20. Jahrhundert. Immer mehr setzte sich aber ein konsequentes Qualitätsdenken durch und verstärkt wurde auf die alten und oft vernachlässigten, einheimischen Rebsorten (Lagrein) gesetzt. Das Bewusstsein zur eigenen Tradition wurde wieder neu belebt. Auf die Qualität der eigenen Rebsorten zu setzen, mit den eigenen Ressourcen zu arbeiten und darauf aufzubauen, das wurde zum Erfolgsgeheimnis der Klosterkellerei Muri-Gries.

Muri-Gries ist heute ein klassischer Rotwein-Betrieb mit 85 Prozent Rotweinen und 15 Prozent Weißweinen. Bei den Roten dominiert mit 80 Prozent ganz eindeutig die autoktone Rebsorte Lagrein (Lagrein, Lagrein Riserva und Lagrein Kretzer). Den Rest teilen sich Vernatsch mit St. Magdalener und Kalterersee Auslese, Blauburgunder und Rosenmuskateller unter sich auf. Bei den Weißweinen stehen Weißburgunder, Ruländer, Müller Thurgau, Chardonnay und Gewürztraminer im Mittelpunkt.

 

Kontakt

Weingut / Klosterkellerei Muri-Gries
Grieser Platz 21
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 282 287
Fax +39 0471 273 448

www.muri-gries.com
info@muri-gries.com

 

Öffnungszeiten Weinverkauf:

Montag-Freitag: 8-12 | 14-18 Uhr

 

Kellerführungen & Weinverkostungen:

Es werden aus organisatorischen Gründen keine Kellerführungen angeboten.

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Der Winepass & Winepass PLUS

Kombiniert Mobilcard und Angebote an der Südtiroler Weinstraße.

weiter

 

 

Kontakt

Verein Südtiroler Weinstraße
Pillhofstraße 1
I-39057 Frangart-Eppan (BZ)

Tel. 0039 0471 860 659
E-Mail info@suedtiroler-weinstrasse.it

MwSt.-Nr.: IT02209510219

Informationen

 

Sitemap

Impressum

Datenschutz

Created by Compusol ©