Andrian

Wo Äpfel und Wein gedeihen, fühlten sich bereits die Römer wohl. Und wurde die älteste Kellereigenossenschaft des Landes gegründet.

Zwischen Bozen und Meran liegt die kleinste selbständige Gemeinde Südtirols. Knapp 1.000 Einwohner zählt das Weindorf, das schon zur Römerzeit besiedelt war. Die Etsch, Südtirols größter Fluss, wurde damals noch von Handelsschiffen befahren und somit bot dieser Ort einen strategischen Vorteil für die früheren Eroberer.

Früh erkannten auch die lokalen Weinbauern die privilegierte Lage in der fruchtbaren Talsohle und so gründeten einige von ihnen 1893 in Andrian die älteste Kellereigenossenschaft Südtirols. Auf den nährstoffreichen Böden wird in erster Linie Weißwein mit 33 Hektar angebaut; Rotwein gedeiht auf 15 Hektar Fläche.

Und das mediterrane Klima erlaubt es bereits im März, zu Beginn der Apfelblüte, erlebnisreiche Wanderungen in der naturnahen Umgebung und Radtouren auf dem Etsch-Radweg zu unternehmen.

Winepass-Unterkunft suchen und buchen

Infos

Tourismusverein Andrian
Wehrburgstr. 1, 39010 Andrian
Tel. +39 0471 510 100, Fax +39 0471 188 0329
info@andrian.info
www.andrian.info

Gemeinde
www.gemeinde.andrian.bz.it